Starker Zuwachs – mit 54 neuen Anlagen ins Jahr 2019

Mit einer Menge frischer Windenergie starten wir ins Jahr  2019. Nachdem Ende 2018 bereits die drei Neuanlagen im niedersächsischen Ohrte-Haneberg  unser Portfolio an Senvion-Anlagen erweitert haben, sind wir seit 01.01.2019 nun auch der verantwortliche Betriebsführer für die 20 Vestas-Anlagen im Windpark Dubener Platte, die 15 GE-Anlagen in Lüdersdorf-Parstein und für zehn Vestas-Anlagen in Groß Welle. Außerdem betreuen wir mit den vier Enercon-Anlagen in Landkern ab sofort unseren ersten Windpark in Rheinland-Pfalz. Aber auch in Sachsen gab es mit den zwei Vestas-Anlagen im Windpark Reinsdorf weiteren Zuwachs. Wir danken den Betreibern für das entgegengebrachte Vertrauen, freuen uns auf die neuen Herausforderungen und viel Windenergie in 2019.

Windparkoptimierer gesucht und gefunden

Schon seit längerer Zeit suchte ein Energieversorger einen erfahrenen Betriebsführer, der in der Lage ist, seinen Sorgenwindpark mit 12 AN-Bonusanlagen 2,3 MW wieder flott zu machen. Unsere Referenzen für die Optimierung von Bestandsanlagen konnten ihn überzeugen. Jetzt sind wir auch in Niedersachsen tätig und gehen die ersten Schritte, damit auch dieses Objekt seinem Betreiber wieder Freude macht.

Zuwachs im Windpark Clausnitz

Seit vielen Jahren betreuen wir im Windpark Clausnitz zwei Tacke WEA. Jetzt wurde im Park eine betagte Nachbaranlage Vestas V39 durch eine neue moderne Enercon WEA E70 mit 2.3MW ersetzt. Der Betreiber möchte seine eigene Anlagenverwaltung durch die Fachkompetenz der Heliotec ergänzen um einen optimalen Betrieb zu garantieren.

Weitere 28 MW in Brandenburg

Zum Jahresbeginn sind 14 weitere Windkraftanlagen in die Betriebsführung von heliotec übergeben wurden. Die in Brandenburg gelegenen Windparks Prötzel und Wulkow tragen mit zusätzlichen 28 Megawatt zur Erweiterung des heliotec Windportfolios auf 300 MW Gesamtleistung bei. Bei den neu hinzugekommenen Anlagen handelt es sich um fünf Vestas V90 im Windpark Wulkow und neun Vestas V80 im Windpark Prötzel. Um eine optimale Betreuung und kurze Anfahrtswege zu gewährleisten, nimmt die heliotec Betiebs- und Verwaltungs GmbH diese Aufgabe gemeinsam mit ihrer in Brandenburg ansässigen Schwesterfirma heliotec Service GmbH wahr.

Zugang Windpark Methau – Betreuungsportfolio um Hersteller Repower erweitert

Mit dem Zugang des Windparks Methau im November 2013, betreut heliotec nun auch Anlagen vom Typ Repower (ab 01.01.2014 "Senvion"). Die verantwortlichen Betriebsführer wurden im Vorfeld durch herstellerspezifische Fachschulungen auf die Aufgabe bestens vorbereitet.  Der in Mittelsachsen gelegene Windpark besteht aus zwei Repower-WEA des Typs 3.2 M. Die Anlagen der 3-Megawatt-Klasse verfügen über einen Rotor mit 114 m Durchmesser und stehen auf 93m hohen Türmen.

Anlagenzugang in Mecklenburg-Vorpommern

Seit April 2013 sind wir nun auch in Mecklenburg-Vorpommern tätig. Die Betreiber des Windparks Suckow und des Umspannwerkes Siggelkow beauftragten unser Unternehmen mit der Betriebsführung der beiden Objekte. Der neu errichtete Windpark Suckow besteht aus 13 Windkraftanlagen des Typs Nordex N100. Die Anlagen, mit einer Nabenhöhe und einem Rotordurchmesser von jeweils 100m, haben eine Nennleistung von 2,5 MW, so dass der gesamte Windpark mit maximal 32,5 MW ins öffentliche Stromnetz einspeisen kann. Mit der jährlich produzierten Energiemenge werden 21.000 Haushalte mit umweltfreundlichen Windstrom versorgt.